Blog – BüroText – Werbe-Lektorat und Text-Optimierung

11. Juni 2014

 

Online-Formulare auf Ihrer Firmen-Website:

Mit diesen 6 Tipps gestalten Sie Ihre Formulare benutzerfreundlich 

 

 

Bei Formularen denken wir meist an Finanzamt, Krankenkassen und Behörden. Formulare bedeuten oft nichts Erfreuliches, sie sind mit Arbeit verbunden und rauben uns zeitweise den letzten Nerv. Trotz alledem sind sie wichtig.

 

Jeder Unternehmer sollte Formulare auf seiner Website einbinden. Sei es, damit der Web-Besucher sich für den Newsletter registrieren oder der Interessent ein Angebot anfordern kann. Und wer auf seiner Website Produkte über den Online-Shop verkauft, kommt an bestimmten Formularen sowieso nicht vorbei.

 

Leider brechen viele Web-Besucher den Ausfüllvorgang ab. Viele Online-Formulare sind einfach nur nervig – unnötige Informationen werden abgefragt, unübersichtliche und unklare Formularstruktur machen das Ausfüllen schwer und, und, und. Doch das muss nicht sein.

 

Die nachfolgenden Tipps zeigen Ihnen, wie Sie die Formulare auf Ihrer Internetseite kunden- und benutzerfreundlicher machen. Denn nur, wenn Sie den Besucher Ihrer Webseite verständlich und kurz durch das Formular führen, verringern Sie vorzeitige Registrierungs- und Bestellabbrüche.

 

6 Tipps für kunden- und benutzerfreundliche Formulare auf Ihrer Website:

 

Tipp 1: In der Kürze liegt die Würze – fassen Sie sich kurz

Fragen Sie nur die Daten ab, die auch tatsächlich für das Formular notwendig sind. So reichen beispielsweise bei der Registrierung für den Newsletter die Angabe der E-Mail-Adresse und das Einverständnis für den Erhalt von Werbesendungen vollkommen aus. Zusätzliche Angaben wie Adresse und Geburtsdatum sind hier unnötig. Übrigens: Das Geburtsdatum müssen Sie nur dann abfragen, wenn Sie Produkte verkaufen, die einer Altersbeschränkung unterliegen.

 

Tipp 2: Sagen Sie dem Interessenten, was er davon hat, wenn er das Formular ausfüllt

Motivieren Sie und vermitteln Sie Sicherheit. Jeder von uns möchte sich sicher fühlen. Zeigen Sie dem Kunden oder potenziellen Kunden, dass er bei Ihnen und Ihrem Unternehmen gut aufgehoben ist.

 

Beispiel 1: Alle Bestellungen auf einen Blick: Hier können Sie Ihr Kundenkonto anlegen – sicher, schnell und ganz einfach.

 

Beispiel 2: Als Erster Neuigkeiten und Rabatt-Aktionen erfahren – in nur 2 Schritten. Hier geht’s zur kostenlosen Newsletter-Registrierung.

 

 

Tipp 3: Führen Sie durch das Formular, Schritt für Schritt

Bieten Sie Etappen-Motivations-Kicks beim Ausfüllen des Formulars an. Sagen Sie, was passiert als Nächstes oder wie lange dauert das Ausfüllprozedere noch. Solche kleinen Hinweise werden dankend angenommen und motivieren zum Weiterausfüllen.

 

Beispiel 3: Nur noch 1 Klick vom kostenlosen Newsletter entfernt.

 

Beispiel 4: Gleich sind Sie am Ziel. Freuen Sie sich auf …

 

 

Tipp 4: Formulieren Sie klar auf den Punkt

Sagen Sie genau, wie das Formular auszufüllen ist.

Beispielsweise so: „Bitte benutzen Sie nur die Kleinschreibung“.

Machen Sie exakte Angaben, wie lang das Passwort sein soll und welche Zeichen erlaubt sind. Auch geben Sie einen Hinweis, aus wie viel Zeichen der Benutzername bestehen muss. Am besten setzen Sie diese Erklärungen direkt unter das entsprechende Feld.

 

 

Tipp 5: Vermeiden Sie Wörter wie Probleme, Fehler … – Formulieren Sie positiv

Probleme hat jeder von uns genug. Diese brauchen wir nicht auch noch beim Ausfüllen eines Formulars. Ist beispielsweise der vom Interessenten gewählte Benutzername bereits vergeben, dann schreiben Sie nicht: „Jetzt ist ein Problem aufgetreten. Ihr gewählter Name kann nicht registriert werden“.

Sondern formulieren Sie zum Beispiel so: „Na so was, da heißt doch tatsächlich jemand genauso wie Sie. Ihr Benutzername ist schon vergeben. Bitte versuchen Sie es noch einmal. Vielen Dank.“

 

Merke! Verzichten Sie auf diese Unwörter: Probleme, Fehler, Panne, Malheur, Missgeschick, Pech, Unglück ...

 

 

Tipp 6: Bedanken Sie sich – geben Sie dem Nutzer eine Rückmeldung

Sobald der Besucher Ihrer Internetseite das Formular korrekt ausgefüllt hat, geben Sie bitte eine kurze Rückmeldung. In etwa so …

 

… Ihr Feedback bei: Kundenkonto anlegen

„Vielen Dank, dass Sie bis zum Schluss durchgehalten haben. Ihr Kundenkonto ist erfolgreich angelegt. Schauen Sie doch gleich mal rein – es wartet eine Überraschung auf Sie … hier geht’s zum Login.“

 

… Ihr Feedback bei: Newsletter-Registrierung

„Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter. Ab sofort erhalten Sie tolle Angebote und Rabatt-Aktionen, Wissenswertes zu den Produkten, Gewinnspiele und noch vieles mehr als Erster.“

 

 

 

Diskutieren Sie mit, hier im Blog – Sie sind herzlich eingeladen. Schreiben Sie Ihre Erfahrungen und auch Ihre Fragen.

 

 

Autorin:

Cornelia Nagel, Online-Redakteurin und Text-Expertin